Auf dieser Seite stellen wir unsere Projekte:

Rita Brück, Torrevieja / Spanien

Canil de Sao Francisco Assis / Portugal

Tierheim Smeura, Rumänien

vor


Wir möchten Ihnen unser neues Projekt, das Tierheim Toredembarra in Spanien vorstellen. Dort möchten wir helfen wo wir nur können. Zur Zeit übernehmen wir die Boxer und Boxermixe die dort landen und schicken regelmäßíg Futterspenden (bei über 400 Hunden kommt da einiges pro Tag an Futter zusammen). Es ist angedacht, dass wir auch bei allen anderen Notnasen zumindest Vermittlungshilfe leisten, damit wir mithelfen können, dass die Notnasen ein tolles Zuhause finden. Wir werden von Zeit zu Zeit immer mal wieder Hunde aus Torredembarra vorstellen.
Bitte helfen Sie uns, damit wir dort helfen können.
Ganz lieben Dank

Das Tierheim von Torredembarra

 

Ganz in der Nähe der Autobahnabfahrt von Torredembarra (bei Tarragona-Spanien) liegt das private Tierheim.
Sei Juni 2015 führt der Verein Olescan das Tierheim. Zuvor hatte Olescan alle Tiere aus dem „Höllen“-Tierheim von Vilallonga übernommen (was geschlossen werden sollte, da der vorherige Tierheimleiter viele Anzeigen wegen Tierquälereien erhalten hat). Nach Vertragsunterzeichnung mit dem Besitzer des Tierheims in Torredembarra, wurden alle Tiere (ca 180 Hunde und 35 Katzen) von Vilallonga nach Torredembarra umgesiedelt und Vilallonga endgültig geschlossen.

 In Torredembarra werden nun auf 10.000qm2 die gefundenen Strassentiere aus vielen umliegenden Gemeinden untergebracht. Täglich kommen mindestens 4 neue Hunde rein.
 

Das Tierheim hat derzeit knapp 400 Hunde (und 30 Katzen), leider aber nur Kapazitäten für maximal 220 Hunde. Es ist sehr schwer, bei diesen Anzahlen die notwendige Versorgung gewährleisten zu können. Daher ist das Tierheim auf die Hilfe von Voluntären und Spendern angewiesen. .

 

Olescan führt insgesamt 4 Tierheime in Katalonien (mit insgesamt ca. 700 Hunden). Zudem helfen Sie in der Vermittlung und der Versorgung der Tiere im Tierheim von Cuenca (Provinz: La Mancha).


 

Unsere Weihnachtsfutterspende an das Tierheim Torredembarra


 

Tierheim Torredembarra

Hallo,

Manchmal ist es auch ganz nett, einen kleinen Einblick von dem zu haben, wo man auch hilft.

Deswegen hier mal ein kleines Video vom August 2015 vom Tierheim von Torredembarra. Ich glaube, man sieht hier auch sehr gut, wie voll es momentan dort ist.

Leider viel zu wenig Kapazität für all die Tiere und ich hoffe, dass in Kürze weitere Zwinger gebaut werden können.


 

Projekt Smeura / Rumänien

Am 04.03.13 haben Peter und Sabine sich auf den Weg nach Dettenhausen gemacht und tolle Sachspenden für das Tierheim in Rumänien (Smeura) gebracht.

Herzlichen Dank an alle Spender für die vielen Sachspenden und herzlichen Dank an Peter für die Hilfe und den Transport


 

Projekt Canil de Sao Francisco Assis, Campina de Baixo 8100 Loule / Portugal - Algarve, gegründet v1983 von Lilo Kranendonk

Seit Jahren unterstütze ich mit meinem Mann das Tierheim in Loule. Im Februar 2011 bin ich wieder in unser befreundetes Tierheim nach

Portugal geflogen. (die Flüge zahlen wir natürlich privat)

Diesmal mit dabei waren Katy und Dennis, zwei junge Tierfreunde, die sich das mal anschauen wollten.

Sie haben viel gesehen, viel geholfen und wollen bald wieder helfen kommen. Gleich am ersten Tag haben wir an einer Mülltonne, in der Nähe des Tierheimes, zwei kleine ausgesetzte Jagdhundwelpen gefunden. Einen großen Hund, der an einer kurzen, dicken Kette auf der Ladefläche eines Autos ankam. Der alte Mann wollte ihn abgeben. Der wunderschöne Hund war bestimmt nur 2 Jahre alt.

Das Tierheim konnte ihn nicht aufnehmen. Was ist wohl mit ihm passiert ist ??? Ich mag es mir nicht vorstellen.

 

Die vielen, vielen Hunde, die in einem Auslauf mit bis zu dreißig Tieren leben müssen.

Aber es ist wenigstens eine kleine Oase für die ungewollten Tiere. Wir haben uns in alle verliebt und jeder von uns hat wieder schlaflose

Nächte.

Wenn man da sieht und erlebt, ist man in einer anderen Welt, die viel wichtiger ist, als unsere kleinen Problemchen, die man glaubt zu haben.

 

Beim Streichen der Wände vom Tierheim wurde fleißig geholfen, beim Putzen, Tierartztbesuchen und und und.

Zwei Schützlinge konnten wir hier in privaten Pflegestellen unterbringen. Danke an die Pflegemamas.

 

Aber die vielen, vielen erwartungsvollen Hundeaugen.......... es tut so weh, sie zurücklassen zu müssen.

Es waren für uns emotionale, unvergessliche Tage, die sich in die Seele einbrennen.

 

Danke an Lilo und Isi für eure unermüdliche Arbeit und für Eure Gastfreundschaft.

Wir werden auch weiterhin alles versuchen, um euch mit unserem kleinen Verein finanziell zu unterstützen, mit Sachspenden, mit körperlicher Hilfe zu helfen und hoffen sehr bald wieder eine Pflegestelle zu finden.

 

P.S. das letzte Bild ist einer mein Lieblinge - "Browni" hab ich ihn genannt. Ein Traumhund, er lebt vor dem Tierheim und ich hätte ihn so

gern mitgenommen..... er kann abends/nachts bei niemandem auf dem Sofa liegen - am letzten Tag als ich ihn gesehen habe, hatte er eine Bißwunde

:'(


Projekt Rita Brück, Torrevieja / Spanien

Rita Brück ist seit 7 Jahren in Torrevieja aktive Tierschützerin. Sie kämpft zum größten Teil alleine gegen die Windmühlen in Spanien. Sie nimmt soweit es ihre Kapazitäten zulassen Hunde und Katzen auf, die niemand mehr haben will. Sie findet ihre Hunde in Abwasserkanälen, ausgemergelt und fast verhungert am Rande der Salzseen, in der Tötungssation und bekommt auch immer wieder Hunde und Katzen einfach vor ihr Tor gesetzt. Sie hat zu viele Hunde und Katzen und arbeitet den ganzen Tag an der Versorgung der Süßen. Sie zahlt die oft sehr hohen Tierarztkosten, die fast täglich anfallen aus eigener Tasche da sie keine weitere Unterstützung hat. Die meißten ihrer 4-Beiner sind krank, alt oder müssen aufgrund Unterernährung und schwerster Misshandlung wieder aufgepäppelt werden.

Rita braucht dringend Hilfe, sie ist auch nicht mehr die jüngste und selbst schwer krank und muss alles alleine bewältigen.

Das stellt sie aber immer nach hinten weil die Tiere in Torrevieja sie brauchen, wenn Rita nicht helfen würde, dann würden sie elendig verhungern, verdursten oder ertrinken, an Misshandlungen sterben oder in der total überfüllten Tötungsstation in Torrevieja elendig zugrunde gehen.

Wir haben uns entschlossen einige Hunde von Rita zu übernehmen und den Versuch zu starten diesen Hunden ein schönes Zuhause in Deutschland oder ersteinmal eine Pflegestelle in Deutschland zu suchen.

Ausserdem werden wir Rita mit Tierarztkosten und kleinen Geldspenden unter die Arme greiffen.

 

Wenn Sie mit helfen möchten, das Rita noch vielen Hunden und Katzen helfen kann, und nicht eines Tages aufgeben muss weil sie finanziell und psychisch am Ende ist, dann würden wir uns über eine Spende, die von uns direkt an Rita weitergeleitet wird, sehr sehr freuen. Bitte vermerken Sie auf Ihrer Spende "Rita" dann wissen wir Bescheid wohin das Geld gehen soll. Jeder einzelne Euro hilft, dass Rita weiter für das Überleben der Ärmsten sorgen kann.

 

Sie haben die Möglichkeit bei Zooplus ein Futterpaket zu bestellen und direkt an Rita zu schicken. Bitte sprechen Sie die Ansprechpartnerin Gabi Schroeder bzgl. der Anlieferadresse an.

 

Wir sagen im Namen von Rita und ihren zahllosen Fellnasen ganz lieben Dank für Ihre Hilfe.


Projekt Smeura, Rumänien 06.01.2011

Wir haben wieder einmal ein ganzes Fahrzeug voller Spenden für Smeura, Rumänien zusammenbekommen und diese zur Sammelstelle bringen können. Vielen lieben Dank den Spendern die uns geholfen haben das zu ermöglichen.

Hier ein paar Schnappschüsse